Heizraummanagement

Heizraummanagement mit Controme

Eine Heizungsregelung und die Raumtemperaturregelung des zentralen Wärmeerzeugers arbeiten bei herkömmlichen Systemen vollkommen unabhängig voneinander. Jeder Raum ist mit seinem Raumthermostat eine separate Regelung und der zentrale Wärmeerzeuger (Wärmepumpe/Gastherme etc.) hat wiederum eine eigenständige Regelung. Dies führt zu einigen Problemen und vermindert die Effizienz der Heizungsanlage erheblich.

Wie funktionierts?

Der heizManager überwacht, ob die jeweilige Solltemperatur in den ausgewählten Räumen erreicht ist. Ist dies geschehen, wird ein potentialfreier Kontakt am Controme Gateway oder ein Funk-Relais geschaltet. Der Kontakt wird an dem Führungsraum-Eingang des Wärmeerzeugers angeschlossen. Dieser wird damit nur freigegeben, wenn mindestens einer der in der Software ausgewählten Räume auch einen Wärmebedarf anfordert. Haben alle definierten Räume dagegen Ihre Solltemperatur erreicht, wird auch der Wärmeerzeuger gesperrt.

Über welche Ausgänge kann die Raumanforderung geschaltet werden?

Die Raumanforderung kann entweder auf einen Ausgang des Gateaway oder des Funk-Relais gelegt werden. Für die Umsetzung dieser Funktion kann die für die jeweilige Anlagenkonfiguration optimale Variante gewählt werden.

BETA Versionen ab März/April 15

- Regelung Vorlauftemperatur durch Zusatzmodul für 0-10 Volt Schnittstelle und Heizungsmischer

- Freie Programmierung durch einfache Syntax über die Weboberfläche

weiter zum Kontaktformular